NR. 1 / 2015

Aussenwände
im Stress

Sind Aussenwände überfordert? In Anbetracht der ständig steigenden Anforderungen und mit einem Seitenblick auf die zahlreichen Bauschäden könnte dieser Eindruck entstehen. Typisch dafür sind heikle Kombinationen von Bauphysik und Statik. Traditionelle Funktionen wie Brandschutz, Schall- und Feuchteschutz wurden bedeutender und neue Aufgaben diesen äussersten 40 Zentimetern unserer Häuser zugeordnet. Die Antwort der Planer heisst «Standardkonstruktionen» – häufig im «Handgelenk-mal-Pi-Verfahren» dem Bauprojekt angepasst. Daraus ergibt sich eine Vielzahl an Aussenwandkonstruktionen, die nicht selten an ihre bauphysikalischen Grenzen stossen. Gesucht sind indessen Lösungen, die lang-fristig die geforderte Qualität garantieren.

Basel, 24. November2015, 17:15 Uhr

Kleiner Hörsaal, Zentrum für Lehre und Forschung ZLF, Universitätsspital Basel, Hebelstrasse 20, CH-4031 Basel

Zürich, 10. November 2015, 17:15 Uhr

Pfarreizentrum Liebfrauen, Weinbergstrasse 36, CH-8006 Zürich